Abruf der Cam über Router mit UMTS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Gaussm am Mi 17 Nov 2010 - 19:34

Bitte um Hilfe bei folgendem Problem:

IN2905 ist mit einem linksys Cisco Router und einer UMTS Sim Card von A1 per WLAN verbunden. Alle Funktionen der Kamera sind mit allen Endgeraeten wie iPhone, iPad oder Laptop abrufbar solange ich im WLAN Netz bin.auch die Alarmmeldung wird an die Email weitergeleitet.

Da die A1 Simkarte (Datentarif) keine feste IP Adresse hat kann ich die Kamera nicht von außerhalb des WLAN abrufen.

Hat jemand fuer dieses Problem eine Loesung? Feste IP Adresse ist nicht möglich und eine feste Telefonverbindung kann nicht gelegt werden.

Vielen Dank

Martin

Gaussm

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Jefferson am Mi 17 Nov 2010 - 21:28

Hallo Gaussm,

sofern dein UMTS Provider die Ports dafür freigeschaltet hat, ist die Lösung DynDNS.
Entweder du richtest dir ein Konto an deinem Router mit dyndns.org ein oder nutzt die schon Eingerichtet DynDNS deiner Instar Cam. Findest du normal im Menü System.

Jefferson
Admin

Kamera-Modell Kamera-Modell : IN-3010

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Mittelfranken

http://www.www.instar-forum.de/

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Gaussm am Do 18 Nov 2010 - 0:07

Danke Jefferson,

ich nutze bereits die eingerichtete DynDNS und es funktioniert solange ich im WLAN bin.

Habe einen 19GB Datentarif bei A1 in Oesterreich. Was waere die Frage an A1 wenn ich die Ports des Providers frigeschaltet haben moechte?

Danke im Voraus.

Gaussm

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von dietsch am Do 18 Nov 2010 - 2:23

Gaussm schrieb:Alle Funktionen der Kamera sind mit allen Endgeraeten wie iPhone, iPad oder Laptop abrufbar solange ich im WLAN Netz bin.

Mal dumm gefragt Embarassed , was heist bei dir, "so lange ich im WLAN Netz bin", mit was bist du dann nicht mehr im WLAN wenn du rausgehst?. Ich habe zwar keinen Wlan Router mit UMTS, aber funktioniert der nicht genauso wie einer der an der Leitung hängt?
Klähr mich mal auf.
Sorry das ich dumm frage, aber das kenne ich leider noch nicht Embarassed

Gruß dietsch2
avatar
dietsch

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010 - 2 x IN-2905

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 58
Ort : Niedersachsen, geboren in Bayern

http://www.projekt-steinkauz.de

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Gaussm am Do 18 Nov 2010 - 10:00

Solange ich mit Endgeraeten im Bereich des Linksysrouters der eine UMTS Karte hat eine WLAN Signal habe funktioniert alles. Gehe ich nicht ueber das gleiche WLAN Netz sondern von irgendwo anders ins Internet und versuche den Router oder die Kamera anzusprechen, geht dies nicht. Grund laut A1 ist das die UMTS Karte keine feste IP hat und deshalb nicht angesprochen werden kann. meines Wissens gibt es in Oesterreich nicht die Moeglichkeit wie in Deutschland einer UMTS Karte von A1 eine feste UMTS IP Adresse zuzuweisen.

Fuer jeden Workaround wäre ich dankbar, vielleicht auch die Loesung das alle Stunde ein Bild geschickt wird.

Danke im Voraus.

Gaussm

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Sucher am Do 18 Nov 2010 - 10:40

Hallo Gaussm,

Gaussm schrieb:
ich nutze bereits die eingerichtete DynDNS und es funktioniert solange ich im WLAN bin.
wie hast du das dann eingerichtet, Port Question hier benötigst du die Portweiterleitung im Router
Da dein Router die IP Adressen für die Cam vergibt, sind sie natürlich im Wlan ansprechbar Wink Für die Abrfrage außerhalb, brauchst du jetzt die Portweiterleitung deines Routers, oder confused

Betreibst du auch ein PC am LAN deines Routers?

Grüße NW
avatar
Sucher

Kamera-Modell Kamera-Modell : IN-3010,IN-2905

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.11.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Jefferson am Do 18 Nov 2010 - 11:30

Gaussm schrieb:Grund laut A1 ist das die UMTS Karte keine feste IP hat und deshalb nicht angesprochen werden kann. meines Wissens gibt es in Oesterreich nicht die Moeglichkeit wie in Deutschland einer UMTS Karte von A1 eine feste UMTS IP Adresse zuzuweisen.

Das ist definitiv nicht der Grund deines Fehlers.
Den JEDE IP die im Privatbereich angeboten wird, ist im regelfall Dynamisch, egal ob der Übertragungsweg, Telefonleitung, Kabel, UMTS oder Akustikkoppler ist/war. rabbit
Das heißt, dass die IP entweder bei jedem neuen Login verändert wird, oder erst nach X Minuten, nachdem du dich ausgeloggt hast, wieder Released ( Freigegeben ) wird.

Kann also nur am Portforwarding liegen.

Jefferson
Admin

Kamera-Modell Kamera-Modell : IN-3010

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Mittelfranken

http://www.www.instar-forum.de/

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Gaussm am Do 18 Nov 2010 - 13:28

Danke,

weiss jemand wie man das Portforwarding so einstellt, dass der Router ueber die UMTS Karte immer wieder ein Signal schickt, welches dann erkannt wuerde wenn ich versuche mich einzuwaehlen?

Ja, ich betreibe auch eine Laptop an dem Router aber nur um die Kamera einzurichten oder ins Internet zu gehen.

Gaussm

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von dietsch am Do 18 Nov 2010 - 13:56

Hallo Gaussm,
hier mal zwei Bilder meine Router Einstellung, vielleicht hilft es dir weiter.
Ansonsten mal bei linksys Support nachsehen.


PC= meine Kamera


Gruß dietsch2
avatar
dietsch

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010 - 2 x IN-2905

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 58
Ort : Niedersachsen, geboren in Bayern

http://www.projekt-steinkauz.de

Nach oben Nach unten

Schlechte Nachrichten

Beitrag von naumburger am Sa 11 Dez 2010 - 21:29

Ich habe das gleiche Problem mit meinem Provider Vodafone (im weiteren VF) und einer ZuHause-Flat mit 5 GB Freivolumen. Im Vertrag ist das Betreiben eines Servers ausdrücklich verboten. Mit vielem Googeln habe ich herausbekommen, dass VF eingehende Requests grundsätzlich blockiert, egal welcher Port. Dann bin ich noch mal im ServicePoint vorstellig geworden. Dort waren die Kollegen mit meinen Fragen überfordert. Man sagte mir aber, ich kann innerhalb meines Freivolumens beliebig experimentieren (auch mit Server) solange ich nicht übers Internet telefoniere. Nach dem Aufbrauchen des Freivolumens macht dann Internet und eine IP-Kamera eh einen Spaß mehr. Dann habe ich VF noch angeschrieben:
Frage:
>> Hallo
>> ich gehe mit einem UMTS-Stick (HSDPA, zuHause-Web), der an einem
>> EDIMAX-Router angeschlossen ist, mit WLAN erfolgreich ins Internet. Jetzt
>> habe ich mir eine IP-Überwachungskamera zugelegt, die mit WLAN auch am
>> gleichen Router angeschlossen ist (NAT, Portforwarding ist eingestellt).
>> Innerhalb des WLAN funktioniert auch alles, auch wenn ich die externe
>> IP-Adresse in meinem Notebook, das im gleichen WLAN hängt, eingebe. Es
>> gelingt mir aber nicht, die Kamera vom Internet außerhalb des WLAN von dem
>> Computer eines Freundes zu erreichen, auch nicht, wenn die im Moment
>> gültige, ansonsten dynamische Internet-IP benutzt wird. Nun habe ich in
>> einem Forum gelesen, dass die Anbieter (so auch Vodafone ???) die
>> Erreichbarkeit eines Servers (in der Kamera integriert) bei ihren Kunden
>> unterdrücken. Ist das so? Gibt es eine Möglichkeit, die Sperre aufzuheben
>> (mit welchen Kosten)?
>> Die Kamera soll ständig im Netz sein. Sie ist aber mit Passwort abgesichert
>> und nicht öffentlich. Traffic entsteht nur, wenn ich mich von ausserhalb
>> anmelde und dann auch nur gelegentlich. Der Traffic soll dabei zu Lasten
>> meines 5 GByte Freivolumens anfallen. Ich werde es also nicht übertreiben.
>> Es wird nicht gleichzeitig telefoniert. Muss ich evtl. noch eine spezielle
>> Einstellung im Router vornehmen, auf die ich noch nicht gekommen bin?
>>
>> Vielen Dank für Ihre Bemühungen

Antwort:
>> Sehr geehrter Herr xxx,

>> Mit dieser Mail möchten wir Ihnen Ihre Anfrage zum Zugriff von aussen auf Geräte im mobilen Datennetz von Vodafone beantworten.

>> Unter diesem Link finden Sie die gewünschten Informationen:

>> http://www.vodafone.de/business/pda-notebook-blackberry-umts-hsdpa/102140_131567.html

>> Desweiteren ist im Anhang noch ein Dokument der Firma mdex angehangen, in dem nähere Informationen zu Fixed.IP vorliegen.

>> Daher ist es nicht möglich, wie von Ihnen gewünscht, die Abrechnung der Datenmenge über die 5GB Inklusivleidtung abzurechnen.

>> Mit freundlichen Grüßen,


>> Ricarda Diecke
>> Technischer Kundensupport
>> OITN/Service & Support
>> E-Mail: ricarda.diecke@vodafone.com

>> Vodafone D2 GmbH
>> Niederlassung Nord
>> Frankenring 36 - 38
>> D-30855 Langenhagen
>> E-Mail: Service-Technik.de@vodafone.com

In dem erwähnten Anhang stehen dann Infos von www.mdex.de, die man auch auf deren Site findet.

Fazit:
Wenn man es dann doch über mdex machen will, entstehen bei mdex noch mal Kosten. Außerdem haben die dann mit VF einen eigenen Vertrag über einen anderen APN (Access-Point-Name), der dann nicht meinem mit ZuHause-Web vereinbarten entspricht. Der APN ist wesentlich für die Gebührenabrechnung bei VF. Man kann damit nicht einfach mal 'n bissl rumprobieren. Das kann sehr teuer werden. Ich habe im Internet Beiträge gefunden, wo ganz schnell 4stellige Beträge aufgelaufen sind (beim Versuch die Geschwindigkeit über einen anderen APN zu steigern). Man braucht also mit VF einen anderen Vertrag, bei dem man Firmenkunde werden müsste.
Mit dyndns habe ich das ganze natürlich auch durchprobiert. Das funktioniert innerhalb des WLAN, weil VF oder sogar schon der Router feststellen, dass der Request ja doch von innen kommt. Dann wird auch richtig vom Router portforgewardingt. Man überwindet aber nicht die Sperre bei echten "von außen-Requests".

Schade

naumburger

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 11.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von muck am So 12 Dez 2010 - 11:56

[.....]
EDIT: Ich habe meinen Beitrag diesbezüglich gelöscht. Da lagen meinerseits einige Missverständnisse zu technischen Umständen vor -
Tschuldigung Embarassed

Gruss
Michael


Zuletzt von muck am Mo 27 Dez 2010 - 22:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
muck

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010, 1x IN 2905

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 25.10.10
Alter : 63
Ort : 77830

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Jefferson am So 12 Dez 2010 - 12:28

Welchen Router hast du GENAU?

http://www.edimax.com/en/support.php?pl1_id=3&mwsp=1

Du redest hier von mind. 3 Versch. Geräten... Das haut alles nicht hin...!

linksys Cisco Router
EDIMAX-Router
UMTS-Stick

Wenn du dich mit einem UMTS Stick ins Internet Einwählst, hat das mit deinem Router mal nichts zu tun,
ausser du willst deine Internetverbindungsfreigabe auf deinem Computer für andere Einrichten,
wenn das der Fall ist, musst du auf deinem Computer, ein Pordforwarding genauso wie in deinem Router, einrichten.
( Das übersteigt jedoch die möglichkeiten von Windows Home Premium usw... )

Zudem ist es überhaupt fraglich, ob du via UMTS/HSDPA einen solchen Dienst anbieten kannst,
da viele Provider viele Ports erst gar nicht durch lassen, allein schon zum Schutz der eigenen IT Infrastruktur.

Lieste uns mal GANZ GENAU deine Geräte auf, die du auch wiklich verwendest und mal am besten ein Bild von
deinem Netzwerkaufbau, damit man mal sieht, ob das was du da tust überhaupt diskutabel ist, oder eben nicht.

Jefferson
Admin

Kamera-Modell Kamera-Modell : IN-3010

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Mittelfranken

http://www.www.instar-forum.de/

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von naumburger am So 12 Dez 2010 - 16:41

@muck
Auf die Antwort Deines Beitrages musst Du noch etwas warten. Nur so viel: mit lol löst man keine Probleme. Man setzt den anderen herab und will kundtun, man sei so ein Überflieger, dass einem keiner das Wasser reichen kann. Ich bin auch kein Anfänger (mit der IP-Cam schon).

@Jefferson
Ich benutze den Router linksys Cisco Router nicht. Den benutzt Gaussm, der die Anfrage eröffnet hat. Ich benutze:

den Router
EDIMAX-Router 3G 6200-n
Modell Wireless 3G Router
Betriebszeit xxxxx
Hardwareversion Rev. A
Boot Code Version 1.0
Laufzeitcode Version 2.12
guckst Du auch hier: http://www.edimax-de.eu/de/support_detail.php?pl1_idSelect=support.php%3Fpl1_id%3D1%26mwsp%3D1&pl1_id=1&pd_id=275&button=Start

den UMTS/HSDPA Stift von VF
Hersteller: huawei
Produkt: K3520
IMEI: xxxx
Signal: 48%

die Kamera 3010 angeschlossen mit WLAN am Router
das Notebook mit XP Home und Systemupdates aktuell;angeschlossen mit WLAN an Router

Der UMTS/HSDPA-Stift ist direkt in der USB-Buchse des Routers eingesteckt. Wenn ich den Router via Funksteckdose einschalte, verbindet sich anschließend der Stift mit VF. Dazu muss das Notebook nicht on sein. Vorher bei der Installation musste ich noch die VF-Verbindungsdaten im Router einstellen:
PIN-Code : xxxx
APN : web.vodafone.de
User Name : xxxx
Password : xxxx
Bestätigen Sie das Passwort : xxxx
Service : 3G/3.5G Only (UMTS/HSPA/HSDPA
AT-Wählscript : xxxx

Das hat den Vorteil, dass der Router mit dem Stift auf dem Boden meines Hauses an einer Stelle steht, wo die beste UMTS-Verbindung zu VF besteht. Damit habe ich im Haus (Holzhaus) an jeder Stelle die beste Internetverbindung. Vorher (mit UMTS-Stift direkt im Notebook) war im Erdgeschoss an vielen Stellen kein Internet möglich.
Natürlich lässt sich der Stick auch direkt ins Notebook stecken. In beiden Fällen habe ich die gleichen Probleme, um die es hier geht. Ich kann auch die Kamera via Kabel mit dem Router verbinden und das Problem ist immer noch da. Es besteht auch noch, wenn ich den UMTS-Stift direkt am Notebook habe, die Kamera per X-Net-Kabel am Notebook und riskanterweise die Firewall abgeschaltet habe: der Zugriff von innen ist möglich, von außen nicht.
Es spielt keine Rolle, ob ich mit dyndns arbeite oder meine gerade aktuelle von außen sichtbare VF-IP direkt benutze. Die dyndns-Adresse wird immer richtig in die aktuelle von außen sichtbare VF-IP von den DNS umgesetzt.
Alarm-Emails und -Bildtransfers der Kamera auf meinen Homepageserver (extern, also nicht VF, nicht LAN, nicht WLAN, sondern wirklich WAN) funktionieren einwandfrei; die Requests erfolgen aus VF-Sicht ja von innen.


Zuletzt von naumburger am Mi 29 Dez 2010 - 19:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

naumburger

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 11.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von suedharzer am So 12 Dez 2010 - 17:39

naumburger schrieb:Es spielt keine Rolle, ob ich mit dyndns arbeite oder meine gerade aktuelle von außen sichtbare VF-IP direkt benutze
Das muss gehen.
Hast du im Router auch eine Portweiterleitung auf die Cam definiert?
Hast Du testweise lokal einen anderen Webserver, FTP Server, Nas Freigabe etc., kommst Du da von "draussen" drauf?

gruss
avatar
suedharzer

Kamera-Modell Kamera-Modell : 3010

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.11.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von muck am So 12 Dez 2010 - 18:16

naumburger schrieb:@muck
Auf die Antwort Deines Beitrages musst Du noch etwas warten. Nur so viel: mit lol löst man keine Probleme. Man setzt den anderen herab und will kundtun, man sei so ein Überflieger,
Sorry, da ist wohl was in die falsche Schublade gerutscht. Der Satz mit dem lol hatte überhaupt nichts mit dir oder deinem Problem zu tun, sondern bezog sich alleinig auf die Möglichkeit angeblich einen request von aussen seitens Vodafone blockieren zu können. Wenn es das so gäbe, dann wollte ich dieses feature bitte sofort haben - und darauf bezog sich das lol

Desweiteren kann ich vorerst auch nur mal den Überprüfungspunkten von suedharzer zustimmen.

Gruss
Michael
avatar
muck

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010, 1x IN 2905

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 25.10.10
Alter : 63
Ort : 77830

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Jefferson am So 12 Dez 2010 - 18:34

Hmmm gut,

dann gibt es nur 3 Erklärungen:

1.) Fehler im Portforwarding
2.) Softwareproblem auf dem Notebook ( Firewall, Sicherheitsrichtlinien usw. )
3.) Die Firma VF, blockiert "ungewöhnliche" Ports auf dem UTMS/HSDPA Weg.

Was ich dir maximal noch Anbieten könnte, ist eine Teamviewer Session.
Ggf. findet man so den Fehler?...

PS:
Sowie ich UMTS / HSDPA kenne, werd das auch kaum möglich sein, ausser es hat sich mittlerweile was im WAN Aufbau verändert.
Denn früher war es so:

UMTS Mast ( Ist wie ein Router ) vergibt deine öffentliche IP an deinen Router, der Router gibt dir eine LAN ( Interne ) IP und jetzt kommt der Haken:
UMTS Mast, bekommt unbekannte Anfrage - weiss net wohin damit und verwirft das Packet, d.h. das dein Router, noch nicht mal eine Anfrage erhält,
die er weiterleiten könnte... Das ist dass, was ich schon in meinem ersten Porst meinte!

Achja, es gäbe da ggf. eine Lösung, bau ein VPN zu einem externen Server/Computer auf, dann gehts zu 100%.


Zuletzt von Jefferson am So 12 Dez 2010 - 19:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Jefferson
Admin

Kamera-Modell Kamera-Modell : IN-3010

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Mittelfranken

http://www.www.instar-forum.de/

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von muck am So 12 Dez 2010 - 19:06

Jefferson schrieb:
UMTS Mast ( Ist wie ein Router ) vergibt deine öffentliche IP an deinen Router, der Router gibt dir eine LAN ( Interne ) IP
Zwar gar nicht so abwägig, aber wenn dem so wäre, dann müssten im router inzwischen unzählige LAN IPs hinterlegt sein. Der router vergisst solche IPs nämlich nicht - es sei denn, man trennt ihn vom Strom.

Gruss
Michael
avatar
muck

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010, 1x IN 2905

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 25.10.10
Alter : 63
Ort : 77830

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von naumburger am Mo 13 Dez 2010 - 1:26

Da bin ich wieder
Ich meine, Portforwarding richtig eingestellt zu haben, sonst würde es ja auch nicht funktionieren, wenn ich mit dyndns bzw. der aktuellen öffentliche IP direkt arbeite. Mit meiner WLAN-IP (192.168.2.xxx:port) funktioniert es trivialerweise natürlich immer. Mein benutzter Port ist in allen Tests <> 80, was auch in der Kamera eingestellt ist. Port 80 ist für die von mir abgeschaltete Fernsteuerung meines Routers reserviert.
NAS habe ich nicht. XAMPP funktioniert mit analogen Effekten nicht.
Ich hatte noch meine im Notebook eingebaute USB-Kamera getestet. Der Server war dann webcamXP5 auf dem localhost. Ergebnis: gleiche Verhaltensweise. Teamwiever 5 funktioniert einwandfrei, wenn mein Notebook der PC ist, der auf den Remote-PC wartend zugreift. Die Gegenseite hatte in diesem Test echtes DSL. Die umgekehrte Richtung kann ich wegen fehlender kompetenter Mitstreiter (nur DAUs auf der anderen Seite) nicht testen. Und der Kompetente, den ich kenne, hat "für den Quatsch" keine Zeit. Ich habe noch eine Idee für einen Test, den ich möglichst noch in diesem Jahr durchführen will. Also bitte Geduld. Ich melde mich nach dem Test wieder hier.
Willkommen ist aber sofort der Beitrag eines Users, dem es gelungen ist, dass man seine Kamera von außen (einer IP, die nicht von VF oder A1 vergeben wurde) erreicht, wenn die Kamera selbst über UMTS von VF oder A1 ins Internet gestellt wurde.
Ich wünsche dann allen Mitstreitern ein Frohes Weihnachtsfest und eine Guten Rutsch ins Neue Jahr.


Zuletzt von naumburger am Mo 13 Dez 2010 - 22:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

naumburger

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 11.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Jefferson am Mo 13 Dez 2010 - 21:15

Hallo naumburger,

wie gesagt, mein Angebot über eine Teamviewer Session steht noch,
musst dich nur Melden, im Forum oder auf meinem Teamspeak(3) Server
IP: goxts.com

Grüße Jefferson

Jefferson
Admin

Kamera-Modell Kamera-Modell : IN-3010

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Mittelfranken

http://www.www.instar-forum.de/

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von naumburger am Mo 13 Dez 2010 - 22:15

@Jefferson
Danke für Deine Einladung, aber in diesem Jahr wird das wohl nichts mehr. Die Familie hat um Weihnachten mehr Rechte.

naumburger

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 11.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von naumburger am Mo 27 Dez 2010 - 22:34

Weihnachten war der Schwiegersohn mit seinem Notebook und einem VF-UMTS-Stick zu Besuch.
Mein Router hat die Möglichkeit der Fernwartung. Man stellt die IP 0.0.0.0 und einen Port ein (wir haben erst mal 8080 genommen) und nun soll man von jedem Rechner außerhalb auf den Router zugreifen können. Man kann auch eine konkrete IP einstellen, dann soll die Fernwartung aber nur von genau dieser IP möglich sein. Probiert haben wir beide Varianten. Dieser Test hat den Vorteil, dass da irgendwelche routerinternen (Fehl)Einstellungen noch keine Rolle spielen (Firewall, MAC-Filter, Portforwarding, Virenschutz u.s.w.) können.
Gebe ich auf meinem Notebook die WLAN-IP:8080 des Routers ein, habe ich trivialerweise Vollzugriff auf den Router (nach Passworteingabe). Dito bei Eingabe von xxx.dyndns.org:8080 und das gleiche auch bei der IP:8080, die ich mir von dyndns.com nach dem Anmelden habe anzeigen lassen.
Mein Schwiegersohn hatte natürlich mit der WLAN-IP trivialerweise keine Chance, er hat sich ja nicht in mein WLAN rein gehängt; WLAN war bei ihm sogar ganz abgeschaltet. Er ging mit seinem Stift ins VF-Netz (anderer APN, anderer Tarif) und kam somit von außen. Aber weder mit xxx.dyndns.org:8080 oder der oben ermittelten IP:8080 ergab sich ein Erfolg. Wir haben das ganze dann auch noch mal mit dem Port 80 bei gleichem Misserfolg probiert.
Ich denke, damit ist der Nachweis erbracht, dass man zumindest bei VF nicht von außen auf die Kamera kommt, wenn man noch nicht mal auf den Router kommt. Das entspricht all dem, was ich diesbzgl. gelesen habe. Diese Abschottung ist wohl nicht bei allen Anbietern gegeben. Einige waren früher offen, sind inzwischen aber auch in dieser Art verriegelt.
Für alle, die das noch nicht wissen: VF agiert sogar als man in the middle. VF "optimiert" den HTML-Text, so dass dieser kaum noch strukturiert gelesen werden kann (Kommentare werden nicht übertragen, nach VFs Ansicht unnötige Whitespaces werden nicht übertragen - alles in einer Zeile, Bilder werden in der Qualität runtergerechnet und so teilweise ziemlich verpixelt angezeigt u.s.w.) Hierauf will ich aber nicht weiter eingehen.

So nun noch mal @muck: auch wenn man von außen bei VF nicht auf mein System kommt, ist das kein 500%iger Schutz. Es gibt noch genügend Möglichkeiten für Bösewichte (präparierte Webseiten, Mailanhänge, Phishing, Downloads, USB-Stifte, CDs als Heftbeilagen, gute Kumpels u.s.w.), die eine Software installieren können, die nach Hause telefoniert (jetzt aber aktiv von innen) oder Schäden am System anrichtet. Eins geht nicht. Eine Serversoftware, die von außen angesteuert mein System übernimmt, dürfte nicht funktionieren. Ich würde, so gesehen, die von Dir genannte 500%ige Sicherheit auf eine minimale Reduktion (0,5 % ???) der großen Unsicherheit -Internet- verkleinert sehen.

Jetzt überzeugt mich nur noch ein Beitrag, der keine Meinungsäußerung ist, sondern ein Tatsachenbericht über einen erfolgreichen Kamerabetrieb mittels UMTS/HSDPA und einem Router (evtl. bei einem anderen Anbieter als VF).
Wenn die Kamera einen USB-Anschluss für den UMTS-Stick und eine diesen Stick steuernde Software (wie mein Router) hätte und das dann auch noch irgendwie gehen sollte, dann sind wir sogar noch einen Schritt weiter.
Am besten wäre aber, ich hätte echtes DSL mit einer vernünftigen Bitrate (max. 384 K, mind. 1000 K bezahlen - das können nur Politiker als Erfolg bezeichnen)

naumburger

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 11.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von muck am Mo 27 Dez 2010 - 23:12

naumburger schrieb:
So nun noch mal @muck:
Ich hab das jetzt mit viel Grübeln gelesen .....
Hm - !?
Mein post vom 12. hab ich ausradiert. Da hab ich wohl zu schnell und gedanklich in der falschen Schublade denkend geschrieben Crying or Very sad

Mal schaun - ich hab hier noch irgendwo so einen VF stick rumliegen. Werde ihn mal in meine virtuelle Umgebung stöpseln und testen .....
Kann aber daueren .....

Gruss
Michael
avatar
muck

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010, 1x IN 2905

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 25.10.10
Alter : 63
Ort : 77830

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von dietsch am Di 28 Dez 2010 - 0:20

Also,
Ich habe das eben mal mit UMTS- Stick von Vodafone mit dem Laptop getestet.
Und bei mir klappt der Zugriff auf Kamera und Router über dyndns.
Der Zugriff über UMTS auf Kamera und Router funkt, aber die Frage war doch anders gestellt!?
Abruf der Cam über "Router mit UMTS"?
Übrigens muss man zu dem Thema einfach mal googeln und ihr werdet selbst feststellen was Möglich ist und was nicht.
Was ich bisher rausgefunden habe, geht es nicht mit UMTS und Dyndns, da keine "öffentliche IP" sondern bei allen Anbietern eine "interne IP" vergeben wird. Ohne zusatzkosten wie Vodafone CorporateDataAccess oder mdex über VPN wird das wohl nicht funktionieren.

Gruss dietsch
avatar
dietsch

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010 - 2 x IN-2905

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 58
Ort : Niedersachsen, geboren in Bayern

http://www.projekt-steinkauz.de

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von naumburger am Mi 29 Dez 2010 - 19:37

Hallo miteinander
Ich glaube, mein Beitrag sollte jetzt der letzte zu diesem Thema sein.
Ja, lieber dietsch ich hatte "einfach mal gegoogelt" und auch ein wenig mehr getan. Meine negativen Erkenntnisse hatte ich versucht, mit wenig Worten in meinem ersten Beitrag vom 11.12.2010 ("Schlechte Nachrichten") zu diesem Thema kund zu tun. Gleich gab es aber wieder Hoffnung machende Gegenbeiträge. Da ich mir nicht anmaße, allwissend zu sein, habe ich mich auf weitere Diskussionen eingelassen und den für mich abschließenden Test durchgeführt.

Es ist nicht mehr einfach zu googeln, noch weniger macht das Spaß. Wenn man dann mit zeitraubendem Feintunig der Google-Anfrage die 80-90% Werbung, Preisvergleiche und sonstigen Mist ausgeschlossen hat, muss man auch noch die Probleme rausfiltern, die dem eigenen Problem mindestens ähnlich sind. Dann quält man sich durch die Postings der Art:
"Ich habe zwar keine Ahnung, probier aber trotzdem mal …",
"Setz doch einfach mal Dein System neu auf…",
"Kauf Dir 'n neuen Rechner…",
"Warum nimmst Du noch … statt …?" usw.
Dann kommen noch die Beiträge, die zwar keine Lösung aber wenigstens neue Erkenntnisse bringen, wenn sie auch für ganz andere Probleme nützlich sind. Man muss sie alle zeitaufwändig lesen. Sie sind gespickt mit Insider-Abkürzungen und verwirrenden Rechtschreibfehlern (eine gewisse Rate, besonders von Ausländern toleriere ich schon; mache ja selber welche). Eigentlich nichts für Anfänger; anfangen sollten die Anfänger aber doch schon mal.

Lieber dietsch, leider finde ich Deinen letzten Beitrag in dieser Hinsicht auch nicht ganz einfach. Dachte ich doch nach dem Lesen der ersten Zeilen: "Da hat es ja doch einer geschafft". Aber wieder nicht neues. Obwohl Du die richtige Fragestellung erfasst hast, was aus Deinen abschließenden Schlussfolgerungen hervorgeht, verwirrt das aber einen Anfänger.
Auch ich muss mir Asche auf's Haupt streuen. Habe ich doch in meinem Beitrag vom So Dez 12, 2010 2:41 pm 3 mal sinnentstellend das Wort Modem statt Router benutzt. Das habe ich erst heute entdeckt und korrigiert.

Es geht nicht um "Abruf der Cam über Router mit UMTS", obwohl die Diskussion mit dieser Überschrift eröffnet wurde.
Es geht darum, dass ein Server, im speziellen unsere Cam, über welche Zwischenhardware auch immer, nur über UMTS (also nicht mit DSL oder DFÜ oder Satellit) ins Internet gestellt wird. Der "Abruf" sollte dann mit jeder Technik (UMTS, DLS oder Modem-DFÜ) technisch möglich sein. Ich kann ja auch mit meinem UMTS-Stick jeden öffentlichen Server, speziell andere Cams, erreichen.
Ich unterstelle mal, dass Deine Cams über DSL im Internet bereit stehen.
Deinen Schlussfolgerungen möchte ich noch hinzufügen: mdex hätte gar keine Geschäftsgrundlage mehr, wenn über UMTS bereitgestellte Server in unserem Sinne erreichbar wären. Mdex und VF verfolgen in ihrer Zusammenarbeit auch ein anderes Ziel. Hier sollen technische Geräte remote abgelesen und/oder mit Steuerbefehlen versorgt werden. Da geht es um minimale Datenvolumina, die nicht vergleichbar sind mit denen, die beim Betreiben einer Cam aufkommen würden.

Letzten Endes geht es immer um Bandbreite beim UMTS-Anbieter (deshalb muss man auch VFs "Optimierung" tolerieren), die man sich mit den Normaltelefonierern teilen muss. Der Normaltelefonierer hat dabei Vorrang: zerhackte Sprachübertragung darf nicht toleriert werden, aber ein Datenpaket kann man schon mal wiederholt auf die Reise schicken. Die in den Startlöchern stehende LTE-Technologie ist zwar (noch) nicht für die Sprachübertragung vorgesehen, wird aber auch wegen der höheren Übertragungsgeschwindigkeiten (bei höheren Kosten) Bandbreitenprobleme haben, also für unsere Kamera bestimmt keine Lösung sein.
Das Betreiben der Kamera über UMTS würde auch keinen Spaß machen. Schon der Abruf von Videos über UMTS (Internet -> Browser) ist mitunter grenzwertig, wenn dann auch noch die Bremse Uploadgeschwindigkeit (Kamera -> Internet) dazukommt, hört der Spaß auf.

Unsere Diskussion diente leider nur dem Erkenntnisgewinn und, falls es doch möglich gewesen wäre, hätte man seine Lösung für einen Anschluss der Cam über DSL ans Internet schon für Kumpels, Verwandte und Geschäftspartner parat. Die Testerkenntnisse wären darauf übertragbar (mit vielleicht ein paar wenigen neuen Problemen).

Zum Schluss möchte ich noch mal ein paar Links bereit stellen, die ich interessant fand:

http://www.foscam.com
http://www.pearl.de/a-PX3615-1120.shtml
"Wer hat's erfunden?", würde da ein bekannter Schweizer fragen.

http://www.banze.net/dirkswebseite/pages/faq-webcam.php hier gibt's Infos zu IP-Cams.
Es gab bis vor kurzem noch die Seite eines Anglerfreundes mit einem Forum über IP-Cams (leider sehr unstrukturiert, aber sehr informativ). Sie scheint offline oder umgezogen zu sein.

Ich warne, wie auch die verschiedenen Anbieter, die Firmware eines fremden Anbieters, auf die jeweilige Kamera zu überspielen. U.U. geht dann gar nichts mehr. Falls es doch mal einer erfolgreich getan hat, dann kann er/sie es ja hier posten. Liebe Leser solcher Posts, da kann sich aber auch eine(r) einen Jux draus machen, Cams außer Betrieb zu setzen!!!

Ich verabschiede mich damit aus diesem Thema und wünsche allen Mitstreitern ein erfolgreiches Neues Jahr und immer einen schnellen DSL-Anschluss.


naumburger

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 11.12.10

Nach oben Nach unten

Re: Abruf der Cam über Router mit UMTS

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten