Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von suedharzer am Di 16 Nov 2010 - 23:17

Hallo,

ist mir gerade so in den Sinn gekommen, als ich im Thread der "MAC Software" meinen Senf dazu gegeben habe.

Das ist doch eigentlich was allgemeines für den Talkroom.

Also möchte ich mal den Anfang machen und zwar unter dem Gesichtspunkt:
Die Cams machen ja die zeitgesteuerte Motion Detection, EMail Alarm und FTP Upload schon selbst.

PRO:
- definieren von Bildausschnitten;

Contra:
- zusätzlicher Kaufpreis, Administration und Handling der Software;
- zusätzlich muss ein PC "rund um die Uhr" laufen;

gruss
avatar
suedharzer

Kamera-Modell Kamera-Modell : 3010

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.11.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von dietsch am Mi 17 Nov 2010 - 1:43

Hallo suedharzer,

So einfach sehe ich dein Pro und Contra nicht.
Es kommt immer darauf an. wofür man die Kamera einsetzen will.
Wenn ich "nur" wissen will, was "irgendwo" passiert, oder sich bewegt, oder wenn man aus einzelnen Bildern über einen gewissen Zeitraum ein Zeitraffervideo erstellen will, sind die Funktionen der Kamera sicherlich völlig ausreichend.
Will man ein Objekt mit mehreren Kameras überwachen, reicht das nicht mehr aus. Sagen wir mal 5 Kameras... ballern dir, dein Handy, deine EMail, oder deinen FTP-Server, voll mit Bildern!. Viel Spaß.
Eine Überwachungssoftware braucht zwar einen PC oder sonstwas? (ich bin auch kein Fachmann auf dem Gebiet), aber ich kann schnell nachvollziehen was, wo den Alarm, oder das Bild ausgelöst hat.
Teste doch mal die 30 Tage Testversion von "go 1984 Ultimate" und du siehst den Unterschied selbst. Ich persöhnlich würde zur Uberwachung (Einbruch) keine IP kameras verwenden, weil die sehr einfach gestöhrt werden können.
Professionelle Überwachungssysteme sind Autark und von aussen nicht angreifbar.

viele Grüße nach Bayern, von einem Bayern Smile

dietsch2

Ps. wo wohnst du in Bayern?



avatar
dietsch

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010 - 2 x IN-2905

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 58
Ort : Niedersachsen, geboren in Bayern

http://www.projekt-steinkauz.de

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von suedharzer am Mi 17 Nov 2010 - 13:20

Hallo dietsch2,
dietsch2 schrieb:Wenn ich "nur" wissen will, was "irgendwo" passiert, oder sich bewegt...
Genau das meine ich, uns "Otto Normalos", die hier ihre Grundstücksfotos zeigen, meine wären übrigens genauso.

Will man ein Objekt mit mehreren Kameras überwachen, reicht das nicht mehr aus.
Sagen wir mal 5 Kameras... ballern dir, dein Handy, deine EMail, oder deinen FTP-Server, voll mit Bildern!.
- wieder Otto Normalo: Braucht/kauft der mal schnell 5 Kameras? Also ohne triftigen Grund würde mir meine Frau 'nen Vogel zeigen.
- Was reicht da nicht mehr aus? Email und FTP macht doch jede Ü-Software genauso, da ist kein Unterschied.
- Und wenn's vollgeballert wird, stimmt die eingestellte Motion Detection nicht.

Eine Überwachungssoftware braucht zwar einen PC oder sonstwas?
JA, die muß doch irgendwo drauf laufen und zwar zusätzlich rund um die Uhr...

aber ich kann schnell nachvollziehen was, wo den Alarm, oder das Bild ausgelöst hat.
Was macht die anders, als das, was die Instar selbst schon macht - FTP und Email;

...du siehst den Unterschied selbst.

Eben nicht, deshalb möchte ich ja drüber "talken".

I...würde zur Uberwachung (Einbruch) keine IP kameras verwenden, weil die sehr einfach gestöhrt werden können.
Meinst Du jetzt wegen WLAN?

Professionelle Überwachungssysteme sind Autark und von aussen nicht angreifbar.
Für ein professionelles ist meine Diamantensammlung noch nicht groß genug. Wink
Und trotzdem würde ich keinen Unterschied sehen, ob 5Meter über der Haustür eine Instar
oder was für den 10fachen Preis hängt, außer vielleicht in der Bildqualität, Nachtreichweite.

Klar könnte man auch was mit, was weiß ich, Motion tracking, automat. Übergabe an die nächste Cam und pipapo machen.
Aber darum geht es mir nicht, sondern einfach nur um uns hier.

Also präzisiere ich meine allgemeine Talkfrage:

Was hätte eine zusätzliche Sicherheitssoftware für eine Instar, die zB. das Grundstück überwacht, für Vorteile?

viele Grüße aus der Mitte zwischen M und IN
avatar
suedharzer

Kamera-Modell Kamera-Modell : 3010

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.11.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von dietsch am Mi 17 Nov 2010 - 14:47

Hallo suedharzer,

suedharzer schrieb:Also präzisiere ich meine allgemeine Talkfrage:

Was hätte eine zusätzliche Sicherheitssoftware für eine Instar, die zB. das Grundstück überwacht, für Vorteile?

So gefragt, stimme ich dir zu. Die Kamera hat alles was man braucht.

Meine Kameras werden demnächst in eine Voliere für ein Steinkauz Pärchen eingebaut und sollen die Tiere und die Brut überwachen.
Die Bilder und Livestreams können dann von den Mitgliedern des NABU auf der NABU-Website betrachtet werden.

Gruß dietsch2

übrigens: mein Grundstück brauche ich nicht Überwachen, das erledigen zwei niedliche Mastiffs mit 60 und 65 Kg Kampfgewicht. Very Happy
avatar
dietsch

Kamera-Modell Kamera-Modell : 2 x IN-3010 - 2 x IN-2905

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 58
Ort : Niedersachsen, geboren in Bayern

http://www.projekt-steinkauz.de

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von mgk am Do 18 Nov 2010 - 14:58

noch als Ergänzung :

bei mir werden die Aufnahmen auf einem NAS ( der sowieso immer läuft ) aufgezeichnet und verwaltet ( autom. Löschungnach n Tagen, Größe der Videos, .. ).

Sollte für die Zusatz Software immmer noch zusätzlich ein PC laufen müssen, dann wäre das ein KO-Kriterium für mich!!

Zum Thema Sicherheit : 1. Eine installierte Kamera hat auch eine abschreckende Wirkung. 2. Sollte jemand versuchen die Kamera zu zerstören, habe ich jedenfalls die Alarmfotos extern auf einem mail-server. Jede noch weiter gehende Sicherheit, um sich vor Zerstörung zu schützen, ist finanziell sehr aufwendig.

@ Dietsch2 : Deine hunde sind natürlich der Beste Schutz - völlig klar !


Gruß
mgk
avatar
mgk

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 25.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von suedharzer am Do 18 Nov 2010 - 15:44

mgk schrieb:Sollte für die Zusatz Software immmer noch zusätzlich ein PC laufen müssen, dann wäre das ein KO-Kriterium für mich!!
Egal, ob eine Überwachungs- oder Sicherheitssoftware nun InstarVision, WebcamXP, go1984, oder sonst wie heißt:

Dafür ist immer ein zusätzlicher PC, der rund um die Uhr läuft, nötig! Exclamation

gruss
avatar
suedharzer

Kamera-Modell Kamera-Modell : 3010

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.11.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von mgk am Do 18 Nov 2010 - 16:49

@suedharzer:

zusätzlicher PC :
zum Konfigurieren : ja
zum "ich will mal eben schaun " : ok
Sonst : nein !!!!! Dafür habe ich ein NAS, auf dem permanant aufgezeichnet wird.

Gruß
mgk
avatar
mgk

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 25.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von suedharzer am Do 18 Nov 2010 - 17:30

... ist ja mein Reden.

Deshalb frage ich ja, was die Vorteile einer "ultimativen Sicherheitssoftware für Ihre IP Kamera" sind. Wink

gruss
avatar
suedharzer

Kamera-Modell Kamera-Modell : 3010

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 11.11.10
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pro und Contra einer zusätzlichen Überwachungs-Software

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten